Seitenbereiche:
Community Integration Sonderpädagogik

Hippotherapie

Pferde als Therapeuten

Was ist HIPPOTHERAPIE?

Unter Hippotherapie versteht man eine spezielle physiotherapeutische Maßnahme, die bei behinderten und kranken Personen das Pferd und dessen dreidimensionale Rückenbewegung unter medizinischen Gesichtspunkten einsetzt. Der direkt auf dem warmen, bewegten Rücken sitzende Mensch muss ständig aktiv auf diese Bewegungen reagieren.
So können Bewegungsabläufe gelernt und geübt werden, Gleichgewicht, Koordination, Atmung und natürlich die gesamte Sensorik und Psyche werden in der Hippotherapie angesprochen.

Wer darf HIPPOTHERAPIE durchführen?

Ausschließlich diplomierte Physiotherapeuten mit abgeschlossener Zusatzausbildung in der Hippotherapie. Diese Behandlung muss ärztlich verordnet, für den Patienten individuell angepasst und dem Therapieplan entsprechend aufgebaut sein.

Ölkreidenmalerei - Verschiedenfarbige, schuppenförmig angeordnete Flächen